So setzt du dein neues Kochgeschirr richtig ein

Lieber Freund des guten Geschmacks,

damit du ab der ersten Anwendung Spaß an deinem neuen Kochgeschirr hast, haben wir dir in diesem Artikel kurz zusammengefasst worauf es beim Kochen mit oder ohne Fett ankommt.

Kochen mit Fett & Öl

Fette und Öle sind fantastische Geschmacksträger, bei ihrer Anwendung beachtest du am besten folgende Hinweise, damit deine Gerichte zu einem echten Gaumenschmaus werden.

  • Erhitze dein Kochgeschirr kurz im Leerzustand, der Aluguss erhitzt schnell und gleichmäßig. Je nach Herdart ist dein Kochgeschirr bereits nach 1-2 Minuten einsatzbereit.
  • Schalte deinen Herd jetzt auf die Stufe, auf welcher du dein Gericht zubereiten möchtest und gebe dein ausgewähltes Öl oder Fett hinzu.
  • Jetzt ist es Zeit für den Kochlöffel-Test, er zeigt dir ob das Öl oder Fett heiß genug ist. Dafür einfach einen trocknen Holzlöffel ins Fett halten, sobald sich Blasen am Holz bilden kannst du mit dem Braten loslegen.

Hinweis: Sollte das Öl anfangen zu rauchen, verbrennt es bereits, dann muss die Hitze sofort verringert werden.

Ansonsten bilden sich Teerharze, welche die Antihaftversiegelung beschädigen und nicht mehr von der Oberfläche zu entfernen sind.

Wähle das richtige Öl & Fett für deine Zwecke

Damit du keine bösen Überraschungen erlebst, ist es wichtig das du je nach Zubereitungsart deiner Zutaten, das richtige Öl oder Fett verwendest.

Als Faustregel gilt: Je höher die Temperaturen sind, mit denen du arbeitest, umso höher sollte der Rauchpunkt des verwendeten Fettes sein.

Für scharfes Anbraten oder kochen mit einem Wok:

 Öl / Fett

Rauchpunkt 

Palmkernfett

ca. 220 °C

Raffiniertes Distelöl

ca. 266 °C

Raffiniertes Olivenöl

ca. 240 °C

Raffiniertes Erdnussöl

ca. 230 °C

Raffiniertes Rapsöl

ca. 240 °C

Raffiniertes Sonnenblumenöl

ca. 220 °C

 

Für die schonende Zubereitung von Fisch, Hähnchen, Gemüse, etc

Öl / Fett

Rauchpunkt 

Butterschmalz

ca. 205  °C

Schweineschmalz

ca. 120-210  °C

Kokosfett

ca. 180  °C

Traubenkernöl

ca. 190  °C

Natives Olivenöl

ca. 190  °C

 

Butter & Margarine:

Bitte beachtet, dass der Rauchpunkt von Butter und Margarine schon bei ca. 160° erreicht ist, die beiden Fette eignen sich also am besten für das vorsichtige Andünsten von Gemüse, Zubereitung von Omelett oder anderen Eier-Gerichten sowie für panierte Speisen.

Wichtiger Hinweis: Diätprodukte und viele kaltgepresste Öle eigenen sich nicht für das Anbraten, bitte beachtet unbedingt die Herstellerhinweise auf den Produktverpackungen.

Bewusstes Kochen leicht gemacht: Zubereitung ohne Fett

Du möchtest wertvolle Kalorien bei der Zubereitung deines Essens sparen? Genau das ermöglichen dir die erstklassigen Antihafteigenschaften der Top-Level-Beschichtung.

Damit das fettfreie Kochen Spaß macht, beachtet bitte folgende Hinweise

  1. Erhitze dein Kochgeschirr im Leerzustand für ca. 120 Sekunden auf höchster Stufe.
  2. Der Wassertropfentest zeigt dir, ob du loslegen kannst: Dafür einfach ein paar Tropfen Wasser in die Pfanne geben, wenn sie auf der Oberfläche vibrieren ist die Betriebstemperatur erreicht.
  3. Jetzt kann die Temperatur um ca. ⅓ reduziert werden und du kannst mit der Zubereitung deiner Speisen anfangen.

Hinweis: Achte darauf, dass Fleisch und alle anderen Zutaten Zimmertemperatur haben.

Kommentar hinterlassen

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung vom Moderater überprüft