Kompetente Fachberatung
Gerne beraten wir Sie persönlich.

Gerade angesehen

Alu-Backblech – Erstklassige Backergebnisse und leichte Reinigung dankAntihaftbeschichtung


Ein Backblech gehört in jede KĂŒche, besser sogar zwei, denn sie sind vielseitig einsetzbar und nur durch Backbleche können Sie Ihren Backofen vollumfĂ€nglich nutzen. Auf dem Markt finden Sie Bleche aus verschiedenen Materialien. Jedes Material bringt eigene Vor- und Nachteile mit sich. Daher ist es wichtig, zu wissen, fĂŒr was Sie ihr Backblech nutzen möchten. Nur so lĂ€sst sich das gewĂŒnschte Backergebnis erzielen. Wir verraten Ihnen, welche Besonderheiten ein Alu-Backblech mit sich bringt und wie Sie darauf herrliche Speisen ohne Backpapier oder den Einsatz von Fett zaubern können.

Keramik


Keramik hat ebenso wie ein Alu-Backblech eine hohe WĂ€rmeleitfĂ€higkeit und ist extrem hitzebestĂ€ndig. Tartes und Quiches gelingen sehr gut in Keramikformen oder auf Keramikblechen. Allerdings ist das Material im Gegensatz zu einem Backblech aus Aluminium sehr stoßempfindlich und schwer, sodass ein umsichtiger Umgang notwendig ist.

Emaillebeschichtung


Eine Emailliebeschichtung kommt bei Blechen aus Edelstahl oder Aluminium alternativ zur Teflon-Beschichtung zum Einsatz. Das Backblech erhÀlt durch sie eine robuste, langlebige und kratzfeste OberflÀche, sodass direkt auf dem Alu-Backblech geschnitten werden kann. Diese Eigenschaften wirken sich jedoch auf den Preis aus, denn qualitativ hochwertige emaillierte Belche sind mit einem hohen Kostenfaktor verbunden. Ein Backblech mit Emaillebeschichtung hat zwar auch einen Antihafteffekt, dieser kann allerdings nicht bei allen Gerichten mit dem eines teflonbeschichteten Alu-Backblechs mithalten, sodass zusÀtzlich Backpapier oder Fett nötig sind oder sich die Reinigung aufwendiger gestaltet. Bei Speisen, bei denen es wichtig ist, dass nichts am Blech haften bleibt, ist daher ein Alu-Backblech mit Antihaftbeschichtung zu empfehlen.

GrĂ¶ĂŸenauswahl des Backblechs


Unser Alu-Backblech erhalten Sie in drei GrĂ¶ĂŸen, die sich an den Backofenmaßen großer Hersteller wie Miele, Bosch oder AEG orientieren. Messen Sie den Abstand zwischen den Schienen Ihres Backofens oder ein bereits vorhandenes Blech, um die richtige GrĂ¶ĂŸe zu ermitteln. Alle Backbleche sind aus Aluminium-Guss gefertigt und mit einer Antihaftbeschichtung versehen.

  • Backblech Alu 44,7 × 36 cm mit 2,5 l Volumen und 3 cm Randhöhe, Gewicht: 1500 g
  • Backblech Alu 45,9 × 36 cm mit 2,5 l Volumen und 3 cm Randhöhe, Gewicht: 1700 g
  • Backblech Alu 46,5 × 36 cm mit 2,5 l Volumen und 3 cm Randhöhe, Gewicht: 1700 g

Alu-Backblech reinigen


Wenn Sie ein Aluminium-Backblech reinigen möchten, halten Sie sich immer an die Angaben des Herstellers. Durch die Antihaftbeschichtung unserer Bleche ist der Fall, dass Sie mit viel Kraftaufwand ein Backblech aus Aluminium reinigen mĂŒssen, sehr unwahrscheinlich. Verwenden Sie ausschließlich weiche Materialien zum SĂ€ubern des Backblechs, um die Beschichtung nicht zu beschĂ€digen. Warmes Wasser, wenig SpĂŒlmittel und ein weiches Schwammtuch reichen aus. Unbeschichtete Backbleche aus Aluminium lassen sich mit einem Gemisch aus Natron und Wasser oder Soda und Wasser nach etwas Einwirkzeit gut reinigen. Von chemischen Reinigern sollten Sie absehen, da diese Flecken verursachen und einen negativen Effekt auf die Umwelt und Ihre Gesundheit haben können.

Besonderheiten der Alu-Backplatte


Aluminium-Backbleche zeichnen sich durch ein niedriges Gewicht und eine gute WĂ€rmeleitfĂ€higkeit aus. Unser Alu-Backblech wiegt je nach GrĂ¶ĂŸe 1,5 beziehungsweise 1,7 Kilogramm, sodass es sich bei Bedarf problemlos mit nur einer Hand anheben lĂ€sst. Die hohe WĂ€rmeleitfĂ€higkeit wirkt sich positiv auf die Backzeit aus und fĂŒhrt zu einem schnelleren Backergebnis. Das spart Zeit und Energie. Sie sollten diese Tatsache beim Backen jedoch im Hinterkopf behalten und lieber etwas frĂŒher nachschauen, ob die Kekse oder die Pizza schon fertig sind.

Randhöhe


Unsere Alu-Backbleche haben mit einer Höhe von nur 3 Zentimetern einen niedrigen Rand. Dadurch kann die Luft im Backofen besonders gut zirkulieren und die Kekse, Pizza oder ein niedriger Blechkuchen werden knuspriger. Ein Alu-Backblech mit einem höheren Rand bietet sich bei saftigen Speisen wie OfengemĂŒse, Braten oder AuflĂ€ufen an.

Antihaftbeschichtung


Die langlebige Antihaftbeschichtung unserer Produkte enthĂ€lt einen PFTE-Anteil, ist jedoch zu hundert Prozent frei von PFOA und wurde durch das LFGB zertifiziert. Bei sachgemĂ€ĂŸer Verwendung ist diese Beschichtung daher absolut unbedenklich und darf bis zu 250 Grad Celsius erhitzt werden, sodass Sie Ihre Backergebnisse bedenkenlos genießen können. Dank der Antihaftbeschichtung können Sie auf Backpapier oder Öle beim Backen verzichten und somit Ressourcen sparen. Außerdem ist die Reinigung simpel und geht schnell von der Hand. Bei intensivem und jahrelangem Gebrauch ist davon auszugehen, dass die Beschichtung mit der Zeit nachlĂ€sst. In diesem Fall können Sie unseren Wiederbeschichtungsservice fĂŒr das Backblech nutzen. Sie benötigen also kein neues Alu-Backblech, sondern können auf den Kauf eines neuen Produktes verzichten.

Vor- und Nachteile alternativer Materialien


Neben einem Backblech aus Aluminium finden Sie auf dem Markt Backbleche aus vielen anderen Materialien, zum Beispiel Edelstahl, Glas, Keramik oder Backbleche mit Emaille-Beschichtungen. Ob fĂŒr Ihr neues Backblech Aluminium oder Edelstahl infrage kommt oder Sie ein alternatives Material bevorzugen, hĂ€ngt in erster Linie davon ab, wofĂŒr Sie es nutzen möchten und welche Kriterien – zum Beispiel Langlebigkeit, WĂ€rmeleitfĂ€higkeit, Antihafteffekt oder Bruchsicherheit – Ihnen wichtig sind.

Edelstahl


Edelstahlbleche zeichnen sich durch eine hohe Langlebigkeit aus. Bei der Reinigung von eingebrannten Speisen können Kratzer entstehen. Diese stören aber nicht die FunktionalitĂ€t des Blechs. Jedoch leiten Edelstahlbleche die Hitze nicht so effektiv und gleichmĂ€ĂŸig wie reine Stahlbleche. Nachdem ein Edelstahlblech aus dem Ofen geholt wurde, kĂŒhlt es schnell ab, da es die WĂ€rme nur kurze Zeit speichern kann. Außerdem wird fĂŒr die Herstellung von Edelstahl viel Energie benötigt.

Glas


Bleche aus Glas sind hĂŒbsch anzusehen, in KĂŒchen aber eher selten anzutreffen. Dies liegt vor allem daran, dass Glas splittern oder zu Bruch gehen kann. FĂŒr Glasbelche wird jedoch in der Regel dickes und widerstandsfĂ€higes Glas verwendet. Das durchsichtige Glas erlaubt einen Blick auf die Backwaren und deren Garzustand. Nickelallergiker profitieren besonders von dem geschmacksneutralen und schnittfesten Material. Die WĂ€rmeleitfĂ€higkeit von Glas ist allerdings gering, sodass sich die Backzeit verlĂ€ngert.