Kompetente Fachberatung
Gerne beraten wir Sie persönlich.

Gerade angesehen

K√ľchenmesser ‚Äď Ein allt√§gliches Werkzeug in der K√ľche


Scharfe Messer sind in einer K√ľche unverzichtbar, denn sie garantieren Spa√ü an der Zubereitung und minimieren das Verletzungsrisiko beim Kochen. K√ľchenmesser gibt es in unz√§hligen Gr√∂√üen und Ausf√ľhrungen, als Allrounder oder f√ľr ausgew√§hlte Lebensmittel. Den √úberblick zu behalten, ist schwer, denn die verschiedenen Messerarten sind nicht klar definiert, sodass jeder Hersteller andere Kriterien f√ľr einen bestimmten Messertyp zugrunde legt. Wir versuchen dennoch, etwas Licht ins Dunkel zu bringen, und kl√§ren, welche K√ľchenmesser in Ihrer K√ľche nicht fehlen d√ľrfen und woran Sie gute Messer erkennen.

Welche Messertypen gibt es?


Kennen Sie den Unterschied zwischen einem Solinger K√ľchenmesser und einem Spickmesser? Was ist ein Kullenschliff und wozu brauche ich ein Ausbein-Messer? Dies ist nur eine kleine Auswahl an Messern und deren Besonderheiten, die Sie in unserem Shop finden k√∂nnen. Auf dem hart umk√§mpften Messermarkt finden sich immer wieder neue Varianten, neue Materialien, au√üergew√∂hnliche Herstellungsweisen oder g√ľnstige Schn√§ppchen. Doch eigentlich ben√∂tigen Sie nur eine geringe Anzahl an Messern in Ihrer K√ľche, um jahrzehntelang Freude am Kochen und Schneiden zu haben. Hierzu z√§hlen mindestens ein gro√ües K√ľchenmesser und ein kleines K√ľchenmesser.

Allzweck-Messer


Zu dem Sammelbegriff Allzweck-Messer geh√∂ren gro√üe K√ľchenmesser, die Sie f√ľr nahezu jedes Lebensmittel nutzen k√∂nnen. Unsere Chefmesser (auch Kochmesser genannt) und das Santoku-Messer geh√∂ren zu dieser Kategorie. Kleinere und schmalere Kochmesser finden Sie auch unter dem Namen Office-Messer. Das Chefmesser erhalten Sie bei uns entweder mit einer 21 oder einer 16 Zentimeter langen Klinge. Die Gr√∂√üenauswahl richtet sich nach Ihrer Handgr√∂√üe sowie der Menge der zubereiteten Speisen. Bei gro√üen Mengen k√∂nnte das gr√∂√üere K√ľchenmesser mit der Zeit schwerer in der Hand liegen. Die Klinge des Chefmessers l√§uft spitz zu, w√§hrend die des Santoku-Messers durchgehend breit und mit einem Kullenschliff versehen ist. Der besondere Schliff verhindert, dass haftende Lebensmittel, zum Beispiel Kartoffelscheiben oder K√§se, an der Klinge kleben bleiben. Die Spitze dieses Messers ist abgerundet.

Sowohl mit dem Chefmesser als auch mit dem Santoku-Messer haben sie ein scharfes Messer f√ľr den allt√§glichen Einsatz. Ihre Klingen gehen nahtlos in den Griff √ľber, sodass sich der Schwerpunkt des Messers am √úbergang zwischen Klinge und Griff befindet. Dadurch liegen die Schneidwerkzeuge gut in der Hand.

Brotmesser


Ein Brotmesser ist ein weiteres gro√ües Messer, das jedoch f√ľr das Schneiden von Brot, Baguette oder Br√∂tchen gedacht ist. Dies gelingt weder mit dem Chefmesser noch mit dem Santoku-Messer gut, denn sie verf√ľgen nicht √ľber den charakteristischen Wellenschliff des Brotmessers. Mit ihm k√∂nnen Sie auch h√§rtere Backwaren regelrecht durchs√§gen. Auch gr√∂√üere Fr√ľchte wie Ananas, Melonen oder Orangen lassen sich mit dem Brotmesser m√ľhelos zerteilen.

Kleine K√ľchenmesser


Kochmesser mit kleiner Klinge erg√§nzen Ihre Sammlung an Schneidwerkzeugen. Einige Lebensmittel lassen sich mit kleinen Messern besser h√§ndeln. Insbesondere zum Sch√§len eignet sich ein Sch√§lmesser mit gebogener Klinge. Mit einem Gem√ľsemesser (auch kurzes Spickmesser genannt) sind Sie bestens ausgestattet, um Obst in Gem√ľse zu sch√§len, zu putzen und in mundgerechte St√ľckchen zu schneiden. Das Spickmesser erhalten Sie bei uns mit einer Klingenl√§nge von 9 oder 13 Zentimetern.

Optionale Erg√§nzungen f√ľr die Zubereitung von Fleisch


Wenn Sie Fleisch zubereiten m√∂chten, nutzen Sie hierf√ľr am besten ein separates Fleischmesser. Dessen Klinge ist lang und schmal, was beim Zerteilen von gro√üen St√ľcken in schmale Streifen einen geringen Widerstand leistet. Mit der kurzen Klinge des Ausbeinmessers parieren Sie m√ľhelos Sehnen und Fleisch und trennen es vom Knochen. Dar√ľber hinaus finden Sie in unserem Shop ein Beil, ein Hackmesser oder ein Steakmesser. Mit einem Beil zerhacken zu Knorpel und Knochen im Handumdrehen. Das Hackmesser ist entgegen seinem Namen nicht zum Zerhacken, sondern zum feinen Schneiden von Gem√ľse, Fisch und Gefl√ľgel gedacht. Die breite Klinge eignet sich dar√ľber hinaus als Schaufel, um Schneidgut in die Pfanne oder den Topf zu bef√∂rdern. Mit dem Steakmesser k√∂nnen sie zubereitetes Fleisch auf dem Teller schneiden.

K√ľchenmesser kaufen ‚Äď Darauf sollten Sie achten


Wenn Sie ein neues Messer kaufen m√∂chten, sehen Sie sich mit einer Vielzahl an Angeboten konfrontiert. Ob Sie zu einem g√ľnstigen Kochmesser oder zu einem Profi-K√ľchenmesser greifen, h√§ngt von vielen Faktoren und Ihren individuellen Anforderungen ab. Wenn Sie t√§glich mehrere Stunden in der K√ľche stehen oder beruflich kochen, werden Sie von einem Profi-Kochmesser profitieren. Wer jedoch nur hin und wieder eine Gem√ľsepfanne zubereitet, wird vermutlich wenig Wert darauf legen, on das Messer handgeschmiedet ist oder ob es langfristig gut in der Hand liegt.

Schärfe und Verschleiß


Scharfe K√ľchenmesser beugen Verletzungen vor. Was zun√§chst widerspr√ľchlich klingt, ist dennoch richtig, denn h√§ufig ereignen sich Schnittverletzungen, weil das stumpfe Messer von dem Lebensmittel abrutscht. Gute K√ľchenmesser sollten daher m√∂glichst lang scharf bleiben und sich leicht nachsch√§rfen lassen. Die Qualit√§t und Form des Schliffs spielen dabei eine besondere Rolle. Je feiner und spitzer sich ein Material schleifen l√§sst, desto sch√§rfer wird die Klinge. Da alle Klingen mit der Zeit ein wenig ihrer Sch√§rfe einb√ľ√üen, bieten wir Ihnen einen lebenslangen und kostenfreien Nachschleifservice an. Neben dem hauseigenen Wetzstahl ist dies eine M√∂glichkeit, um die Ursprungssch√§rfe wieder herzustellen.

Härtegrad


Hochwertige K√ľchenmesser haben eine harte Klinge, die sich beim Schneiden nicht zu stark verbiegt und aus der keine St√ľcke herausbrechen. Der H√§rtegrad darf dennoch variieren und h√§ngt von den verwendeten Materialien ab. Beispielsweise darf ein K√ľchenmesser aus einer Monostahlklinge nicht zu hart sein, damit es nicht zerbricht. Um die H√§rte verschiedener Messer miteinander vergleichen, achten Sie auf den H√§rtegrad, der in HRC (H√§rte nach Rockwell) angegeben wird. Ein hoher Kohlenstoffanteil im Stahl wirkt sich positiv auf die H√§rte und Stabilit√§t aus. Die Klingen unserer Messer bestehen aus rostfreiem Klingenstahl (X50CrMoV15) und weisen einen H√§rtegrad von 58 HRC (+- 1) auf.

Balance und Haptik


W√§hrend bei japanischen Messern der Schwerpunkt meist etwas von der Mitte des Messers abweicht, liegt er bei K√ľchenmessern im europ√§ischen Raum in der Regel beim √úbergang von der Klinge zum Griff. Dies h√§ngt unter anderem mit der Art und Weise zusammen, wie das Messer beim Schneiden gehalten wird. Japanische K√∂che greifen das Messer etwas weiter vorn, wodurch ein verlagerter Schwerpunkt angenehmer ist. Beim Messerkauf k√∂nnen Sie bewusst darauf achten, wo das Messer seinen Schwerpunkt hat und wie es sich in der Hand anf√ľhlt. Die Vorlieben sind individuell verschieden. Viele Menschen ziehen jedoch schwere K√ľchenmesser dem leichteren Pendant vor.

Herstellungsweise


Das Schmiedehandwerk stirbt leider immer mehr aus. Nur noch wenige K√ľchenmesser sind handgeschmiedet. All unsere Messer werden in Solingen aus rostfreiem Edelstahl hergestellt, eisgeh√§rtet und von Hand abgezogen. Auf diese Weise wird eine H√§rte und Sch√§rfe erreicht, die f√ľr den jahrzehntelangen Gebrauch gemacht ist. Bei der richtigen Pflege und dank unseres kostenfreien Nachschleifservices werden diese Messer die letzten sein, die Sie kaufen m√ľssen.

Preis


Die Preisspanne der auf dem Markt erh√§ltlichen K√ľchenmesser ist riesig und stark abh√§ngig von der Gr√∂√üe, der Qualit√§t und der Herstellungsweise der angebotenen Klingen. Sie erhalten sowohl g√ľnstige, biegsame Varianten mit Kunststoffgriff als auch sehr kostspielige, die von Spezialisten aus seltenen Materialien in m√ľhsamer Handarbeit geschmiedet wurden. F√ľr den allt√§glichen Einsatz sind beide vermutlich weniger geeignet. Stattdessen ben√∂tigen Sie ein K√ľchenmesser aus dem mittleren Preissegment, das den Anspr√ľchen des Alltags gerecht wird und sich durch eine vorzeigbare Verarbeitung und Langlebigkeit auszahlt.

K√ľchenmesser richtig pflegen und aufbewahren


Bei der Reinigung und Pflege von Klingen gilt: Weniger ist mehr. Sp√ľlen Sie ein hochwertiges K√ľchenmesser immer von Hand ab. Die Reinigung in der Sp√ľlmaschine w√ľrde die Sch√§rfe beeintr√§chtigen und der Langlebigkeit des Materials schaden. Zum S√§ubern ben√∂tigen sie kein oder nur sehr wenig Sp√ľlmittel und ein weiches Tuch. Wischen Sie immer vom Griff in Richtung Messerspitze und greifen Sie niemals auf die scharfe Klinge, um sich nicht zu verletzen.

F√ľr die Aufbewahrung nutzen Sie f√ľr hochwertige Messer am besten einen Messerblock oder eine magnetische Messerhalterung au√üerhalb der Reichweite von Kindern oder Haustieren. Von der Aufbewahrung in der Schublade ist abzuraten, da dies ein hohes Verletzungsrisiko birgt und die Klingen durch das Aneinanderschlagen mit anderen Gegenst√§nden ihre Sch√§rfe einb√ľ√üen.